Gesundheit: Erste Hilfe bei Mückenstichen

Wer vor Großleinwänden Fußball guckt, kennt das Problem: Die Mücken gucken mit – und finden unweigerlich ihre Opfer. Die Volksmedizin empfiehlt Spucke und das Einreiben mit Zwiebelhälften als erste Hilfe bei Mückenstichen.

Beides ist nicht wirklich gesellschaftsfähig. Fachleute empfehlen Fenistil-Gel gegen Juckreiz.

Besser brauchbar im inoffiziellen GrosselternReport-Test: Panthenol-Spray. Das Mittel mit dem Wirkstoff Dexpanthenol soll eigentlich Wundheilung unterstützen.

Im Selbstversuch mit Mückenstich-geplagten Enkeln zeigte Panthenol seine psychologische Überlegenheit. Der weiße Schaum ist einfach cooler. Er kühlt tatsächlich, dämpft die Schwellung – und zaubert effektvolle Muster auf die Haut.